Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§1 Bedingungen

Die Angebote von RWS Agrarimmobilien basieren auf den Auskünften des Verkäufers. Sie verstehen sich als freibleibend und unverbindlich. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Für die Inhalte externer Seiten, auf die in unseren Onlineangeboten verwiesen wird, ist RWS Agrarimmobilien nicht verantwortlich und schließt jegliche Haftung dafür aus. Jede Weitergabe der Informationen an Dritte ist nur mit unserer Zustimmung gestattet. Zuwiderhandlungen ziehen einen Schadenersatzanspruch nach sich.

Ist dem Auftraggeber das Angebot bereits von anderer Seite bekannt, so ist er verpflichtet, uns binnen von 8 Tagen schriftlich davon in Kenntnis zu setzen und nachzuweisen, woher er diese Kenntnis erlangt hat. Geschieht das nicht, so wird das als Anerkenntnis unseres Nachweises gewertet.

 

§ 2 Maklerprovision

Die folgenden Maklerprovisionen sind gültig, soweit im Maklervertrag nicht anders ausgewiesen:

  • Agrarbetriebe sowie land-und forstwirtschaftlichen Flächen:  4 % +MwSt
  • Bau-und Gewerbegrundstücke:  5% + MwSt.
  • Bebaute Grundstücke:  6% + MwSt.
  • Unbebaute Grundstücke:  5% + MwSt.
  • Pachtübertragungen:  1 Jahrespacht + MwSt.

 

Bei Standorten für Windkraftanlagen gelten besondere Bedingungen.

Auch für die Vermittlungstätigkeit bei Geschäftsanbahnungen gelten besondere Bedingungen.

 

§ 3 Provisionsanspruch

Die Maklerprovision ist fällig und zahlbar ohne jeglichen Abzug bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Bedingungen sind mit der Unterschrift im Maklervertrag oder der Annahme eines Angebots mit ausgewiesenem Provisionsanspruch anerkannt. Der Anspruch der Maklerprovision bleibt bestehen, wenn anstelle des von uns angebotenen Geschäfts ein Ersatzgeschäft zustande kommt, das in seinem wirtschaftlichen Erfolg an die Stelle des ursprünglich bezweckten Geschäfts tritt. Die gleichen Bedingungen gelten auch für europäische Länder und Nicht-Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen

Soweit nicht anders vereinbart, ist die Zahlung der Provision bei Abschluss notarieller Verträge ohne jeglichen Abzug nach Rechnungslegung fällig und zahlbar. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn der Rechnungsbetrag auf dem Konto gutgeschrieben ist. Gerät der Käufer in Verzug, so ist der Makler berechtigt, 5% Zinsen zu verlangen. Der Käufer oder die Käuferin ist zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur dann berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt worden oder unstreitig sind.

 

§ 5 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Vereinbarungen oder Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle unwirksamer Bestimmungen treten in diesem Fall sinngemäß die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. Auf die mit der RWS Agrarimmo S.L.U. geschlossenen Vereinbarungen findet ausschließlich spanisches Recht (Gerichtsstand: Canamero/Spanien) Anwendung.

 


AGB: Stand 01.05.2017, 10136 Canamero

Verantwortlich für die Realisierung und den Inhalt dieser Website: RWS Agrarimmo S.L.U.

Vertretungsberechtigt: Rainer Schmidt

NEWS

 

Momentan keine neuen Meldungen.

 

Schauen Sie gern wieder vorbei!

N

E

W

S